Vorrundenbilanz Herren 3 / Damen

Wie gewohnt spielt die dritte Herrenmannschaft auch in diesem Jahr in der Kreisklasse D. Wobei nicht alles ist so, wie in den vergangenen Jahren. Aufgrund der Verletzung von Annette Winterhalter und dem Vereinswechsel von Christine Ruf kam in dieser Spielzeit keine Damenmannschaft zustande und so spielen die übrig gebliebenen Damen erstmals bei den Herren mit.
Waren manche Spielerinnen und Spieler anfangs noch etwas skeptisch, kann man nun am Ende der Vorrunde eine positive Zwischenbilanz ziehen.
Die Mannschaft steht punktgleich mit dem Tabellenführer TTC Suggental IV nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnis auf Platz 2 und hat das direkte Duell sogar gewinnen können.
Die Damen fanden sich ebenfalls im Herrenbereich schnell ein und so haben Nicole Oschwald, Maria Läufer und Barbara Schmitt allesamt positive Einzelbilanzen.
Ebenfalls gut mithalten können Irmgard Rothmund und Beate Schmieder, die jeweils ein ausgeglichenes Punktekonto haben. Und auch Antje Neumark und Annika Jahn konnten bereits 5 bzw. 2 Partien gewinnen.
Die positive Überraschung ist aber Horst Schuler der nach langjähriger TT Pause den Schläger wieder in die Hand nahm und nach der Vorrunde eine 6:1 Bilanz aufweisen kann.
Die bereits etablierten Herren schlagen sich in dieser Klasse ebenfalls gewohnt souverän, hier sticht allerdings Hubert Meyer mit einer Bilanz von 9:1 noch einmal heraus. Auch in der Rückrunde wird die dritte Mannschaft weiter aus der vollen Personaldecke schöpfen und eine mögliche Meisterschaft wäre ein schöner Bonus für diese neuformierte Mannschaft.

Vorrundenbilanz Jugend U18

Wie bereits in den vergangenen Jahren tritt die erste Jugendmannschaft auch in der laufenden Saison in der Jugend Kreisklasse an.
Seit mittlerweile mehreren Jahren bilden die bereits erfahrenen Nicolai Boldt, Noah Werner sowie Julian Schur den Kern dieser Mannschaft. In diesem Jahr haben sie mit Lars Blume einen jungen motivierten Spieler mit an Bord, der im vergangenen Jahr sehr fleißig war und dadurch große Fortschritte erzielen konnte, sodass er vor der Saison in die Jugendmannschaft hochgezogen wurde.
Schon ab dem ersten Spiel in dieser Saison wurde deutlich, dass alle vier Spieler in dieser Liga eigentlich unterfordert waren, deshalb verwundert es nicht, das man nach Abschluss der Vorrunde souverän und ungeschlagen mit 14:0 Punkten an der Tabellenspitze steht. Zwar hat der Tabellenzweite Elzach nur zwei Punkte Rückstand, dennoch sollte die Meisterschaft am Ende der Saison, das Ziel der ersten Jugendmannschaft sein.
Julian Schur (Bilanz 9:0) und Lars Blume (Bilanz 7:1) sind die besten Spieler in der gesamten Liga im hinteren Paarkreuz, aber auch Noah Werner (Bilanz 13:2) sowieo Nicolai Boldt (Bilanz 11:2) gehören zu den besten Spielern an den Positionen 1+2.
Wollen Nicolai Boldt, Julian Schur sowie Noah Werner in naher Zukunft den nächsten Schritt in Richtung Herrenmannschaft machen, wäre ein regelmäßiges Training, insbesondere mit den bereits etablierten Herren im Verein, von entscheidender Bedeutung.

Vorrundenbilanz Schüler U15


In der Kreisklasse III ging die Schülermannschaft des SV Waldkirch in der Saison 2018/2019 in ihre zweite Spielzeit.
Bei 10 gemeldeten Spielern, wechselten sich die 8 aktiven Spieler regelmäßig ab, sodass jeder zu seinen Einsätzen kommen sollte.
Nach der nun gespielten Vorrunde kann man mit Platz 3 und 9:5 Punken durchaus zufrieden zurückblicken.
Besonders hervorzuheben sind David Feil (6:2 Bilanz) Jan Häußler (7:1 Bilanz) sowie Maximilian Weimer (6:1 Bilanz), aber auch die anderen Spieler haben immer wieder in den Spielen Punkte zum Sieg beigetragen, wodurch jeder einzelne Spieler wichtig für das gesamte Team war.
Wenn die junge Mannschaft in den nächsten Wochen und Monaten weiter im Training fleißig und motiviert ist, sowie die Tipps des Jugendtrainers Andres Fernandez beherzigt, sind weitere Fortschritte bereits in der Rückrunde zu erwarten.

Erste Herrenmannschaft mit unglücklichem Saisonstart

TTC Bad Krozingen – SV Waldkirch 9:7

Nach der bitteren 7:9 Heimniederlage zum Saisonauftakt gegen den TV Denzlingen II, wollte die erste Herrenmannschaft im ersten Auswärtsspiel der Saison gegen den TTC Bad Krozingen erstmals zählbares mit nach Hause nehmen.
Notwendig für dieses Ziel war eine Steigerung in den Doppeln, von denen im ersten Saisonspiel alle Partien verloren gingen.
Auch an diesem Abend erwischte man hier keinen guten Start, immerhin siegten aber Fernandez/Ruf etwas überraschend gegen das Einserdoppel der Gastgeber, sodass
es mit einem 2:1 Rückstand in die Einzel ging.
Hier ging es gleich in beiden Partien im vorderen Paarkreuz über die volle Distanz: Während Matthias Friedrich seine gute Form bestätige und siegreich war, musste sich Jorin Krocker trotz guter Leistung unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben.
Maximilian Ruf erwischte nicht seinen besten Abend und musste seinem Gegner nach drei Sätzen gratulieren, parallel hielt Andres Fernandez den SVW mit einem harterkämpften Fünfsatzerfolg weiter im Spiel.
Wolfgang Misera präsentierte sich in seinem Spiel kampfstark und hatte im Entscheidungssatz die besseren Nerven, durch die Niederlage am Nebentisch von Thomas Ziegler ging es mit einem 5:4 Rückstand in den zweiten Durchgang.
Hier geriet man dann schnell unter Druck, denn sowohl Jorin Krocker als auch Matthias Friedrich mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben, wodurch Bad Krozingen nur noch zwei Punkte zum Sieg fehlten.
Andres Fernandez zeigte unter Druck auch in seinem zweiten Einzel eine sehr gute Leistung und brachte den SVW mit einem Erfolg in vier Sätzen beim Stand von 7:5 wieder in Schlagdistanz.
Zwar war für Maximilian Ruf auch in seinem zweiten Einzel nichts zu holen, doch dank der Nervenstärke und den daraus resultierenden Siegen von Thomas Ziegler und Wolfgang Misera rettete man sich beim Stand von 8:7 in das Schlussdoppel und hatte so die Chance auf einen wichtigen Punkt.
Leider behielten die Gastgeber hier in vier Sätzen gegen Krocker/Friedrich die Oberhand und so musste sich der SVW, wie schon im ersten Saisonspiel im Schlussdoppel geschlagen geben.
Es zeigte sich zwar auch im zweiten Saisonspiel, dass man in der Bezirksklasse absolut mithalten kann, jedoch wäre in den kommenden Partien gerade auch für die Moral ein Erfolgserlebnis wichtig, besonders die Doppel sind hier von entscheidender Bedeutung.
Bereits am kommenden Samstag geht es weiter, dann findet das schwere Heimspiel gegen den TTC Reute statt

Timo Krocker Sieger beim Brettleturnier

Hier noch die Bilder vom Brettleturnier im Juli.
Gratulation an den Sieger Timo Krocker.
Danke, Thomas Z., für die tolle Organisation.
Danke, Wolfgang K., für die Bilder.
Es hat allen sichtlich viel Spaß gemacht.

BaWü Jugendranglistenturnier U13 / U14 am Samstag, 16. Juni 2018 in Waldkirch

Die Abteilung Tischtennis des Sportverein Waldkirch trägt am Samstag, 16. Juni 2018, das Baden-Württembergische Jahrgangs-Ranglistenturnier der Jugend U13 und U14 aus.
Von 9:30 bis etwa 17:30 spielen die besten 80 Jugendlichen Baden-Württembergs (Jungen und Mädchen) dieser Jahrgänge um den Titel und die Qualifikation zur TOP 12.
Freunde und Interessierte des Tischtennissports sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Austragungsort ist die Kastelberghalle in Waldkirch, Freiburger Straße 16.

Jorin Krocker und Lars Blume sind die Vereinsmeister 2018

Am vergangenen Samstag, den 5. Mai fanden die traditionellen Vereinsmeisterschaften der Tischtennisspieler des SV Waldkirch statt.
Neben einem Herrenwettbewerb fand parallel dazu auch ein Schülerwettbewerb statt, bei dem 9 Kinder ihr frisch erlerntes Können unter Beweis stellten.

Beim Herrenwettbewerb fanden sich an diesem Morgen 11 aktive Spieler ein um im Modus jeder gegen jeden, den neuen Vereinsmeister auszuspielen.
Favorit und Vorjahressieger Jorin Krocker war von Beginn an der dominierende Mann im Turnier und fuhr einen souveränen Sieg nach dem anderen ein. Am Ende stand bei ihm eine perfekte 9:0 Bilanz und damit die Verteidigung seines im Vorjahr gewonnenen Titels.
Mit einer 7:2 Bilanz folgte auf Rang 2 Matthias Friedrich. Spannend gestaltete sich der Kampf um Rang 3.
Hier hatten die beiden Spieler der ersten Herrenmannschaft, Andres Fernandez und Maximilian Ruf die gleiche Bilanz von 6:3.
Wegen zwei Sätzen konnte sich Andres Fernandez letztendlich den dritten Rang sichern, während Maximilian Ruf mit dem 4. Platz trotzdem ein gutes Ergebnis verbuchen konnte.

Beim gleichzeitig stattfindenden Schülerwettbewerb, der mit 9 Spielern gut angenommen wurde, ging es in erster Linie darum weitere Erfahrungen im Turniermodus zu sammeln. Dennoch waren natürlich alle Kinder motiviert und wollten so viele Siege wie möglich einfahren.
Es entwickelten sich schöne Spiele und bei vielen konnte man bereits gute Fortschritte erkennen, die sie vom vielen Training in diesen Partien zeigen konnten.
Am Ende stand mit einer 8:1 Bilanz der Favorit Lars Blume ganz oben auf dem Treppchen und kann sich nun Schülervereinsmeister 2018 nennen. Ebenfalls eine tolle Leistung zeigte David Feil, der ebenfalls mit einer 8:1 Bilanz und nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnis auf Rang 2 landete. Spannend ging es auch im Duell um Rang 3 zu. Hier setzte sich am Ende Levi Schonhard mit 8:2 Spielen, knapp gegen Naoki Ikeda durch, der sich mit der gleichen Bilanz den 4 Rang sicherte.

Herren

PlatzierungNameSpiele / Sätze
1Jorin Krocker9:0
2Matthias Friedrich7:2
3Andres Fernandez6:3 / 19:10
4Maximilian Ruf6:3 / 19:12
5Ralf Oesterle5:4
6Felix Ruf4:5 / 18:17
7Tobias Rodenstein4:5 / 17:18
8Thomas Ziegler2:7 / 3:23
9Wolfgang Misera2:7 / 8:24
10Christoph Winterhalter0:9

Schüler

PlatzierungNameSpiele / Sätz
1Lars Blume7:1 / 23:4
2David Feil7:1 / 22:6
3Levi Schonhard6:2 / 20:8
4Naoki Ikeda6:2 / 19:9
5Marlon Oschwald4:4
6Jan Häußler2:6 / 11:18
7Mika Berard2:6 / 8:18
8Colin Schätzle2:6 / 7:21
9Maximilian Weimer0:8