Einzel-Vereinsmeisterschaften 2013

Einzel-Vereinsmeisterschaften 2013

Am 11. Mai fanden die diesjährigen Einzel-Vereinsmeisterschaften in der Kastelberghalle statt.

Allen Spielern ein Dankeschön für die Teilnahme sowie ein Glückwunsch an die Vereinsmeister und Platzierten!

IMG_6864

Herren

Vereinsmeister : Matthias Friedrich
2. Platz : Timo Krocker
3. Platz : Hans-Joachim Rodenstein

IMG_6867
hintere Reihe, v.l.n.r. : Matthias Friedrich, Timo Krocker, Maximilian Ruf, Christoph Winterhalter, Thomas Jahn
vordere Reihe, v.l.n.r. : Falk Weitkamp, Dominik Reiss, Jorin Krocker, Felix Ruf, Joachim Rodenstein

Eltern

Vereinsmeister: Udo Eichmeier

PlatzierungNameSätzeSpiele
1Matthias Friedrich30:6+2410:0
2Timo Krocker27:8+198:2
3Hans-Joachim Rodenstein23:12+117:3
4Jorin Krocker22:15+76:4
5Dominik Reiss21:16+66:4
6Christoph Winterhalter19:18+16:4
7Thomas Jahn19:17+25:5
8Falk Weitkamp15:20-54:6
9Felix Ruf10:26-162:8
10Maximilian Ruf9:27-181:9
11Udo Eichmeier*0:30-300:10

* Eltern- und Herren-Wettbewerb wurde gemeinsam durchgeführt, jedoch separat gewertet

Schülerinnen

Vereinsmeister : Maren Blattmann
2. Platz : Annika Jahn

Schüler

Vereinsmeister : Julian Meinke
2. Platz : Marcel Laudenberg
3. Platz : Nico Uhl

PlatzierungNameSätzeSpiele
1Julian Meinke27:4+239:0
2Marcel Laudenberg25:3+228:1
3Nico Uhl21:10+117:2
4Luca Stöhr19:12+76:3
5Maren Blattmann*15:17-24:5
6Sebastian Friedrich17:20-34:5
7Lukas Jahn15:19-44:5
8Simon Stöhr10:22-82:7
9Annika Jahn*6:24-181:8
10Marcel Vogt3:27-240:9

* Schülerinnen- und Schüler-Wettbewerb wurde gemeinsam durchgeführt, jedoch separat gewertet

 

Minis

Vereinsmeister : Louis Wermke
2. Platz : Julian Schur
3. Platz : Ole Eichmeier

PlatzierungNameSätzeSpiele
1Louis Wermke12:1+114:0
2Julian Schur10:3+73:1
3Ole Eichmeier6:602:2
4Laurin Schur3:11-81:3
5Silas Berard2:12-100:4

Einzel-Vereinsmeisterschaften 2012

Am 12. Mai fanden die diesjährigen Einzel-Vereinsmeisterschaften in der Kastelberghalle statt.

Allen Spielern ein Dankeschön für die Teilnahme sowie ein Glückwunsch an die Vereinsmeister und Platzierten!

 

Herren

Vereinsmeister : Matthias Friedrich
2. Platz : Hans-Joachim Rodenstein
3. Platz : Tobias Huber

v.l.n.r. : Hans-Joachim Rodenstein, Matthias Friedrich, Tobias Huber

 

Jungen

Vereinsmeister : Lars Linde
2. Platz : Maximilian Ruf
3. Platz : Dominik Reis

v.l.n.r. : Maximilian Ruf, Lars Linde, Dominik Reis; mit Jugendleiter Thomas Jahn

 

Schüler

Vereinsmeister : Manuel Oesterle
2. Platz : Andres Fernandez
3. Platz : Julian Meinke

v.l.n.r. : Manuel Oesterle, Andres Fernandez, Julian Meinke; mit Jugendleiter Thomas Jahn

 

Schülerinnen / Minis

Vereinsmeister : Maren Blattmann
2. Platz : Simon Stöhr
3. Platz : Marcel Vogt

v.l.n.r. : Marcel Vogt, Maren Blattmann, Simon Stöhr; mit Jugendleiter Thomas Jahn

 

Neueste Beiträge

Zweite Mannschaft muss sich mit einem Punkt zufrieden geben und steuert auf ein Fotofinish im Meisterschaftskampf hin. Jugend U15 zeigt sich in Spiellaune und begeistert mit toller Leistung. Jugend U19 kassiert herbe Niederlage.

SpVgg Buchenbach – SV Waldkirch II 7:7

Nachdem der eigentlich komfortable Vorsprung des SVW auf den Verfolger aus Heuweiler in den letzten Wochen stark geschrumpft ist war im vorletzten Saisonspiel in der Kreisklasse A klar, dass auf keinen Fall verloren werden durfte, wollte man weiter eine Chance auf Rang 1 haben.

Das die Gastgeber aus Buchenbach sich für den Abend aber ebenso etwas vorgenommen hatten, bekam der SVW bereits in den Doppeln empfindlich zu spüren. Trotz gewonnenem ersten Satz reichte der Vorspung für Wolfgang Körber/Christoph Winterhalter in einem ausgeglichenen Match nicht aus und so wurden die folgenden drei Sätze hauchdünn verloren, sodass es den ersten Dämpfer setzte. Überhaupt nicht gut in das Spiel fanden parallel am Nebentisch auch Sebastian Wisser und Kuo-I Chang. In den ersten beiden Sätzen gelang überhaupt kein Zugriff auf die Partie und so war stand eine schnelle 0:2 Hypothek auf dem Zählgerät. Positiv war dann das Aufbäumen in den Sätzen drei und vier, die beide knapp gewonnen werden konnten. Im ausgeglichenen Entscheidungssatz fehlte dann am Ende leider etwas das Glück und vor allem drei Punkte, wodurch der Fehlstart perfekt war.

Die wichtige Trendwende gelang dann aber bereits umgehend im vorderen Paarkreuz. Im ersten Einzel unterstrich Christoph Winterhalter mit einem starken 3:0 Erfolg gegen den Spitzenspieler der Gäste, der vor dem Spieltag mit einer 25:4 Bilanz aufwarten konnte, seine hervorragende Form in der Rückrunde. Nachziehen konnte in der anschließenden Partie auch Wolfgang Körber, der sich vom Satzrückstand nicht verunsichern ließ und das Match am Ende sicher in vier Sätzen über die Ziellinie brachte. Nachdem der Ausgleich geschafft war, lag die Verantwortung nun auf den Schultern des hinteren Paarkreuz. Gut damit umgehen konnte Sebastian Wisser, dessen engagiertes Training der letzten Monate weiter Früchte trägt und so kam nach vier Sätzen ein weiterer Sieg für den SVW zustande, der weiter Auftrieb gab. Die knappe Führung war aber nur von kurzer Dauer, denn parallel dazu musste sich Kuo-I Chang mit 3:0 geschlagen geben und so ging es mit dem ausgeglichenen Spielstand von 3:3 in den zweiten Einzeldurchgang.

Zum Auftakt im Duell der beiden Einser konnte Wolfgang Körber zwar meist in jedem Satz mithalten, für einen Satzgewinn sollte dies aber dennoch nie ausreichen, denn sein Gegner präsentierte sich zu durchschlagskräftig und nach der daraus resultierenden Niederlage in drei Sätzen geriet man wieder in Rückstand. Mit dem Druck umzugehen war dann für Christoph Winterhalter sichtbar kein Problem. Im Gegensatz zum ersten Match musste er nach zwei Satzverlusten zwar in den Entscheidungssatz, hier war er aber der bessere Spieler und setzte sich nach einer abermals tollen Leistung verdient durch. Weiter gelang es also keiner der beiden Mannschaften sich entscheidend abzusetzen und das sollte auch so bleiben. Im hinteren Paarkreuz war nach der weiteren Niederlage von Kuo-I Chang und dem daraus resultierenden 4:5 Rückstand der Druck auf den Schultern von Sebastian Wisser hoch. Er händelte diese Situation in einem echten Nervenkrimi aber perfekt und ließ seinem Gegner im entscheidenden fünften Satz keine Chance, sodass der abermalige Ausgleich zum 5:5 perfekt war. In den ausstehenden vier Spielen wo das jeweilige vordere Paarkreuz auf das hintere Paarkreuz traf, sollte es dann keine Überraschungen mehr geben und die Favoriten beider Mannschaften gewannen ihre Spiele souverän, sodass nach fast 3 Stunden ein leistungsgerechtes 7:7 Unentschieden feststand.

Vor dem letzten Saisonspiel am 01.04 gegen den TTC Elzach II zeichnet sich nun ein Foto Finish mit der DJK Heuweiler um die Meisterschaft ab, wo man mit 21:5 Punkten aufgrund der mehr gespielten Partien noch vor der DJK mit 17:5 Punkten liegt. Zum aktuellen Zeitpunkt ist man auch beim Spielverhältnis mit 13 Spielen vorne, dies kann Heuweiler aber mit zwei klaren Siegen noch egalisieren bzw. vor dem letzten Saisonspiel sogar noch übertrumpfen. Bis zur endgültigen Entscheidung wird es auch noch dauern, denn das letzte Spiel von Heuweiler findet erst am 18.04 statt.

TTC Endingen – SV Waldkirch (U15) 0:10

Nachdem die Verbesserungen unserer jüngsten Spieler in den vergangenen Wochen im Training immer weiter voranschreiten und sichtbarer werden, wollten sie dies auch im Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn aus Endingen an den Platten beweisen. Im Gegensatz zum Hinspiel traten beide Mannschaften mit komplett anderen Spielern an die Platten, was zusätzlich für Spannung sorgte.

Spannung? Das dachte man vielleicht vor dem ersten Ballwechsel, denn als die ersten Spiele starteten wurde schnell deutlich, dass das Team des SVW in der Zwischenzeit den deutlich größeren Leistungssprung gemacht hatte. Quentin Karig/Janno Schmidt bewiesen im Doppel Nervenstärke und sicherten dem SVW in vier umkämpften Sätzen den ersten Punkt. Den Schwung wollte man mitnehmen in die Einzel und das sollte klappen. Ebenfalls in den entscheidenden Momenten voll da war Janno Schmidt auch in seiner ersten Einzelbegegnung. Lohn dafür war ein Erfolg in vier Sätzen, der wie schon im Doppel zwar knapp ausfiel, aber ein Beweis für die spielerische Weiterentwicklung auf allen Ebenen war. Ausgeglichen ging es auch im ersten Einzel von Quentin Karig zu. Die Nummer 1 machte es seinem Mitspieler aber nach und präsentierte sich in den wichtigen Punkten auf der Höhe. Auch der Satzrückstand warf ihn nicht entscheidend aus der Bahn und so sicherte sich Quentin drei Sätze am Stück, was gleichbedeutend mit dem 3:1 Erfolg war. Nachziehen konnten im weiteren Spielverlauf auch zum zweiten Mal Janno Schmidt mit einem klaren 3:0 und Vincent Gralla in seinem ersten Einzel, dass mit 3:1 für den Waldkircher endete und dem man ebenfalls eine positive Entwicklung attestieren konnte.

Beim Stand von 5:0 war der Erfolg schon ganz nahe, da bei der Jugend U15 aber alle Spiele bis zum Ende ausgespielt werden, wollte man fokussiert bleiben und das bestmögliche Ergebnis erzielen. Nach dem zweiten Einzel von Quentin Karig, dass nach einer weiteren tollen Leistung mit 3:0 an den Waldkircher ging, war der Sieg schon perfekt und man konnte feiern. Trotz der Freude blieb die Konzentration aller Spieler aber wie erhofft hoch und so steuerte jeder der drei Akteure in den verbliebenen vier Einzeln noch einmal weitere Punkte zum eindeutigen und überzeugenden 10:0 Auswärtssieg bei.

Nach diesem klaren Erfolg kann die Jugend U15 befreit und voller Zuverischt in das Heimspiel am kommenden Donnerstag gegen den Tabellenvierten TTC Weisweil gehen und wer weiß, vielleicht ist ja trotz der Außenseiterrolle auch in diesem Spiel etwas möglich.

TTC Emmendingen – SV Waldkirch (U19) 10:0

Als Außenseiter fuhr die Jugend U19 am Samstag zu ihrem Auswärtsspiel in der Kreisliga A gegen den Tabellenfünften aus Emmendingen.

Was dann an den Platten geschah, war trotz der Favoritenstellung der Emmendinger, mehr als ernüchternd. In keiner Partie kam man in die Nähe eines Erfolgs und es trat in jedem Spiel ein deutlicher Klassenunterschied zu Tage. Frustrierend war neben dem eindeutigen Spielverlauf auch die Tatsache, dass man in der Vorrunde die Partie bei der knappen 4:6 Heimniederlage noch ausgeglichen gestalten konnte und zwei der drei Emmendinger Spieler aus dem Hinspiel, auch an diesem Nachmittag an den Platten standen. So fand die Begegnung bereits nach 90 Minuten mit dem eindeutigsten aller Ergebnisse ihr Ende und man musste die Heimfahrt antreten.

Im vorletzen Spiel am 15.04 gegen den Tabellenachten TV Ottoschwanden besteht für Jugend U19 nun vermutlich die letzte realistische Chance in dieser Saison noch einmal zu punkten bzw. einen Sieg einzufahren und damit die rote Laterne doch noch an den kommenden Konkurrenten abzugeben.

  1. Erste rückt mit weiterem Kantersieg auf Rang 2 vor. Dritte ebenfalls mit guter Leistung zum nächsten Sieg. Kommentare deaktiviert für Erste rückt mit weiterem Kantersieg auf Rang 2 vor. Dritte ebenfalls mit guter Leistung zum nächsten Sieg.
  2. Dritte Mannschaft mit wichtigem Sieg gegen starken Gegner. Die erste Mannschaft verbessert mit einem klaren Sieg im Derby gegen Kollnau ihre Chancen auf Platz 2. Kommentare deaktiviert für Dritte Mannschaft mit wichtigem Sieg gegen starken Gegner. Die erste Mannschaft verbessert mit einem klaren Sieg im Derby gegen Kollnau ihre Chancen auf Platz 2.
  3. Erste mit guter Reaktion auf Niederlage in Denzlingen, U19 chancenlos. Dritte meistert komplizierte Aufgabe in Bahlingen und bleibt weiter vorne. Kommentare deaktiviert für Erste mit guter Reaktion auf Niederlage in Denzlingen, U19 chancenlos. Dritte meistert komplizierte Aufgabe in Bahlingen und bleibt weiter vorne.
  4. U15 chancenlos beim Tabellenführer. Dritte hält mit starker Leistung das Meisterschaftsrennen offen, die erste Mannschaft zeigt keine gute Leistung und vergibt ihre letzte Chance auf Rang 1. Kommentare deaktiviert für U15 chancenlos beim Tabellenführer. Dritte hält mit starker Leistung das Meisterschaftsrennen offen, die erste Mannschaft zeigt keine gute Leistung und vergibt ihre letzte Chance auf Rang 1.
  5. Jugend U19 mit Achtungserfolg! Die erste und dritte Mannschaft feiern Kantersiege und haben weiterhin gute Ausgangspositionen. Zweite wieder auf Meisterkurs. Kommentare deaktiviert für Jugend U19 mit Achtungserfolg! Die erste und dritte Mannschaft feiern Kantersiege und haben weiterhin gute Ausgangspositionen. Zweite wieder auf Meisterkurs.
  6. Keine gute Woche für den SVW. Erste und Zweite verlieren ihre Topspiele und müssen um die Meisterschaft bangen. Dritte nach hartem Kampf siegreich. Kommentare deaktiviert für Keine gute Woche für den SVW. Erste und Zweite verlieren ihre Topspiele und müssen um die Meisterschaft bangen. Dritte nach hartem Kampf siegreich.
  7. Herren II ohne Probleme zum Derbysieg. Jugend U15 belohnt sich für starke Leistung mit ihrem ersten Saisonsieg, Jugend U19 chancenlos. Kommentare deaktiviert für Herren II ohne Probleme zum Derbysieg. Jugend U15 belohnt sich für starke Leistung mit ihrem ersten Saisonsieg, Jugend U19 chancenlos.
  8. Erfolgreicher Start für alle Erwachsenenmannschaften in die Rückrunde. U19 wartet weiter auf den nächsten Sieg. Kommentare deaktiviert für Erfolgreicher Start für alle Erwachsenenmannschaften in die Rückrunde. U19 wartet weiter auf den nächsten Sieg.
  9. Matthias Meier und Wolfgang Misera sind Doppelvereinsmeister 2023 Kommentare deaktiviert für Matthias Meier und Wolfgang Misera sind Doppelvereinsmeister 2023