Damen mit dem nächsten Sieg, Zweite kassiert erste Saisonniederlage

TTC Schopfheim/Fahrnau – SV Waldkirch 6:8

Nach dem Unentschieden vergangene Woche mussten die Tischtennis Damen des SVW in der Landesliga gegen den bisherigen Tabellenführer TTC Schopfheim/Fahrnau eine Leistungssteigerung an den Tag legen, um zählbares mitzunehmen. Der Start verlief vielversprechend, in umkämpften Doppelpartien konnte man eine wichtige 2:0 Führung mit in die Einzel nehmen. Der erste Einzeldurchgang brachte ein ständiges hin und her, es gelang dem SVW jedoch den Vorsprung zu behaupten und so ging es beim Stand von 4:2 in den zweiten Einzeldurchgang. Hier sorgten Christine Ruf und Annette Winterhalter dann mit ihren ungefährdeten Siegen und dem Ausbauen der Führung auf 6:2 für die Vorentscheidung. Zwar kam Schopfheim noch einmal zurück und beim Stand von 7:6 stand das Spiel auf der Kippe, doch Annette Winterhalter behielt dann im Entscheidungssatz die Nerven und machte den entscheidenden Punkt zum 8:6 Auswärtssieg. Mit 5:1 Punkten sind die SVW Damen weiterhin im Spitzenfeld in der Landesliga zu finden. Weiter geht es am kommenden Wochenende gegen den TTC Bad Krozingen.


SV Waldkirch II – TV Denzlingen III 5:9

Am Montag kam es in heimischer Halle in der Kreisklasse B zum Spitzenspiel zwischen dem SV Waldkirch II und dem TV Denzlingen III. Denzlingen schlug in starker Besetzung auf, was die Aufgabe nicht einfacher machte.
Es gelang zu Beginn nicht, sich eine Führung zu erspielen, lediglich Misera/Ruf waren in den Doppeln erfolgreich.
Auch in den Einzeln bot sich ein ähnliches Bild. Einzelne starke Bälle reichten nicht aus, um den Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen, zwar gelang es bis zum Stand von 4:4 noch mitzuhalten, jedoch zeigten die Denzlinger dann ihre Klasse und der SVW war im weiteren Spielverlauf relativ chancenlos.
Hervorzuheben ist Manuel Oesterle, der an diesem Abend beide Einzelbegegnungen für sich entscheiden konnte.
Nach der ersten Saisonniederlage ist man zwar noch Tabellenerster, allerdings nur aufgrund dessen, da Denzlingen erst zwei Partien absolviert hat.
Weiter geht es am 23.10 gegen den TTC Elzach.

Weitere Ergebnisse:

TTV Vörstetten – SV Waldkirch III 6:8
TTC Reute II –  SV Waldkirch II 0:9
SV Waldkirch III – TTC Suggental IV 7:7

Erste Herrenmannschaft marschiert weiter – Damen mit schwacher Leistung beim Unentschieden

SV Waldkirch – TUS Teningen 9:3

Im dritten Saisonspiel in der Kreisklasse A, trat die erste Tischtennis Herrenmannschaft gegen Teningen erstmals in Bestbesetzung an.
Die Doppel harmonierten wie erhofft und so gelang eine schnelle und gleichzeitig wichtige 3:0 Führung.
Im vorderen Paakreuz zeigten Dominik Reis und Jorin Krocker eine hervorrangende Leistung und bauten den Vorsprung weiter aus.
Spannender ging es im mittleren Paarkreuz zu. Andres Fernandez kämpfte sich gut zurück, musste sich am Ende allerdings im Entscheidungssatz geschlagen geben. Besser erging es am Nebentisch Matthias Friedrich der im fünften Satz das bessere Ende für sich hatte und auf 6:1 erhöhte.
Maximilian Ruf gelang im Anschluss ein ungefährdeter Erfolg in vier Sätzen, parallel dazu fand Thomas Ziegler nie wirklich konstant zu seinem S
piel und unterlag folgerichtig.
Die Nummer 1 Dominik Reis kommt immer stärker in Form und zeigte dies auch, in dem er sein zweites Spiel sicher mit 3:0 gewann. Jorin Krocker musste sich dann beim Stand von 8:2 etwas überraschend geschlagen geben. Dies sollte allerdings nur ein kurzes Aufbäumen der Gäste gewesen sein, denn Andres Fernandez lies es sich nicht nehmen, mit seinem Viersatzerfolg den 9:3 Heimsieg und damit gleichzeitig den dritten Saisonsieg perfekt zu machen.
Weiter geht es am 21.10 mit einem Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger TTC Bahlingen.


SV Waldkirch – SB Sonnland Freiburg 7:7

Die Damen wollten nach dem souveränen ersten Saisonsieg in der Landesliga, im zweiten Heimspiel gegen Sonnland Freiburg nachlegen.
Im Doppel unterlag das eigentlich zuverlässige Duo Ruf/Winterhalter im Entscheidungssatz, während Schmitt/Neumark am Nebentisch souverän den ersten Punkt sicherte. Im ersten Einzel unterlag Christine Ruf etwas unglücklich in vier Sätzen, Annette Winterhalter sorgte jedoch mit einem ungefährdeten Erfolg, postwendend für den Ausgleich.
Barbara Schmitt gelang mit einem klaren Sieg den SVW erstmals an diesem Tag in Führung zu bringen, jedoch blieb es Antje Neumark verwehrt diese auszubauen, sie unterlag in vier Sätzen.
Christine Ruf zeigte sich in ihrem zweiten Einzel aufmerksam und hielt ihre Gegnerin in drei Sätzen in Schach, leider gelang es auch Annette Winterhalter nicht, die an diesem Tag sehr starke Nummer 2 der Gäste zu besiegen.
Im hinteren Paarkreuz waren dann zwei Siege im Bereich des Möglichen, jedoch war der SVW hier nicht in bester Verfassung und so war beim Stand von 5:5 klar, dass alles auf ein Unentschieden hinauslaufen würde.
Es folgten noch die standesgemäßen Siege von Christine Ruf und Annette Winterhalter, die am Ende jedoch nur noch das etwas enttäuschende Unentschieden sicherstellen sollte.
Mit 3:1 Punkten steht man aktuell noch gut da, am kommenden Samstag hat man aber mit dem TTC Schopfheim/Fahrnau erstmals in dieser Saison einen starken Gegner, der wohl auch als Favorit in dieses Spiel gehen wird.


Weitere Ergebnisse:

U 15: TTV Vörstetten – SV Waldkirch 10:0
Herren III: TTC Bahlingen V  – SV Waldkirch III 0:8
Damen II: SV Waldkirch –  AV Freiburg St. Georgen II 6:1

Erste und Zweite Herrenmannschaft weiterhin ungeschlagen. Auch Dritte Mannschaft und Jugend erfolgreich.

TTC Köndringen – SV Waldkirch 6:9

Auch das zweite Spiel in der Saison in der Kreisklasse A musste die die erste Tischtennis Herrenmannschaft auswärts bestreiten. Gegen den TTC Köndringen ging es abermals mit Ersatz an die Tische. Dennoch lies man sich davon nicht beeindrucken und ging mit einer wichtigen 2:1 Führung aus den Doppeln. In den ersten Einzelbegegnungen zeigte Matthias Friedrich trotz wenig Spielpraxis eine ansprechende Leistung und siegte sicher. Stark präsentierte sich parallel auch Andres Fernandez, der einen wichtigen Fünfsatzerfolg nachlegen konnte. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte: Während Maximilian Ruf einen ungefährdeten Sieg einfuhr, verlor Thomas Ziegler am Nebentisch in vier Sätzen. Im Anschluss siegte Felix Ruf ungefährdet in drei Sätzen, durch die Niederlage von Manuel Oesterle, war die Partie beim Stand von 6:3 für den SVW noch nicht gelaufen. Andres Fernandez fand in seinem zweiten Einzel kein Mittel gegen das unangenehme Spiel seines Gegners und verlor folgerichtig. Seinen zweiten Sieg an diesem Abend, der zudem ein sehr wichtiger war, gelang dann Matthias Friedrich der in drei ausgeglichen Sätzen die Oberhand behalten konnte. Im mittleren Paarkreuz unterlag Maximilian Ruf im Entscheidungssatz, dank Thomas Zieglers Sieg gelang es aber den Vorsprung zu halten und mit einer 8:5 Führung in die letzten zwei Einzel zu gehen. Zwar gelang es Felix Ruf nicht eine 2:1 Satzführung ins Ziel zu bringen, doch Manuel Oesterle machte wenige Minuten später den Sieg perfekt. Weiter geht es bereits am Freitag gegen die TUS Teningen II.


SV Waldkirch – TV Freiburg St. Georgen 9:6

Ohne das etatmäßige vordere Paarkreuz musste die zweite Mannschaft zum schwierigen Spiel gegen den TV Freiburg St. Georgen antreten, wo man dennoch den vierten Sieg im vierten Spiel einfahren wollte. Die Doppelbegegnungen verliefen so wie man es sich vorgestellt hatte: Hervorzuheben sind insbesondere Jahn/Körber die klar mit 3:0 gegen das Einserdoppel der Gäste siegten. Dank dem souveränen Erfolg von Himmelsbach/Oesterle M. ging es mit einer Führung in die Einzel. In der ersten Einzelbegegnung des Abends war Uli Himmelsbach in drei Sätzen chancenlos, dank dem Viersatzerfolg von Manuel Oesterle konnte man den Vorsprung behaupten. Im mittleren Paarkreuz war man an diesem Abend eine Klasse für sich und es gelang durch die deutlichen 3:0 Siege von Thomas Jahn und Wolfgang Körber die St.Georgener beim Stand von 5:2 erstmals abzuschütteln. Im Anschluss hatte Christoph Winterhalter keinerlei Schwierigkeiten und behielt souverän mit 3:0 die Oberhand. Schwieriger gestaltete sich am Nebentisch die Partie von Tobias Oesterle der gegen das unorthodoxe Spiel seines Gegners kein Mittel fand und unterlag. Der zweite Einzeldurchgang begann nicht gut für den SVW. Sowohl Uli Himmelsbach, als auch zeitgleich Manuel Oesterle mussten trotz einiger Chancen die Punkte den Gästen überlassen. Beim Stand von 6:5 war alles wieder offen.
An diesem Abend war allerdings auf Thomas Jahn sowie Wolfgang Körber Verlass. Wie auch schon im ersten Durchgang, blieben beide ohne Satzverlust und sorgten mit ihren zweiten Einzelerfolgen an diesem Abend für die Vorentscheidung.
Zwar musste sich Christoph Winterhalter im Anschluss im Entscheidungssatz geschlagen geben, doch Tobias Oesterle behielt die Nerven und machte mit einem klaren Erfolg den 9:6 Heimsieg perfekt, was gleichzeitig den vierten Sieg in Folge und die Tabellenführung in der Kreisklasse B bedeutete.

Weitere Ergebnisse:

SV Waldkirch III – TTV Vörstetten 8:3
SV Waldkirch (Jugend) – TTC Reute 8:4
TTC Köndringen III – SV Waldkirch II 1:9

Damen I starten erfolgreich in die Landesliga Saison. Auch Damen II und Herren III unter der Woche erfolgreich

SV Waldkirch – TTC Suggental 8:1

Im ersten Saisonspiel in der Landesliga ging es für die erste Damenmannschaft direkt gegen den Ortsnachbarn und Liganeuling TTC Suggental. Die Suggentäler waren vergangene Saison noch in der Bezirksliga aktiv, bekamen aber vom Verband die Chance, sich mit ihrer jungen Mannschaft in der Landesliga zu beweisen.
Die SVW Damen starteten furios und gingen dank zwei deutlichen 3:0 Erfolgen der Paarungen Ruf/Winterhalter sowie Schmitt/Neumark mit 2:0 in Führung.
Im vorderen Paarkreuz entwickelten sich dann Begegnungen auf ausgeglichenem Niveau.
Christine Ruf siegte nach Rückstand in einer abwechslungsreichen Partie im fünften Satz, am Nebentisch unterlag Annette Winterhalter unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes.
Barbara Schmitt spielte in ihrer Begegnung ihre Erfahrung aus und machte in den entscheidenden Situationen gegen ihre junge Gegnerin die wichtigen Punkte, wodurch sie in vier Sätzen erfolgreich war.
Die neue Nummer vier Antje Neumark zeigte dann im Anschluss in ihrem ersten Spiel in der Landesliga eine sehr gute und konzentrierte Vorstellung, mit der sie sich mit einem 3:1 Erfolg belohnte. Dadurch lag man beruhigend mit 5:1 in Front.
Christine Ruf trat in ihrem zweiten Match sicherer und konzentrierter auf und konnte einen souveränen 3:0 Sieg einfahren, der nie in Gefahr war.
Annette Winterhalter zeigte am Nebentisch eine starke kämpferische Leistung und konnte nach Abwehr von Matchbällen im Entscheidungssatz den siebten Punkt einfahren.
Den 8:1 Schlusspunkt, in einem, trotz des deutlichen Ergebnis, umkämpften Match, setzte dann Barbara Schmitt, die in drei engen Sätzen das bessere Ende für sich hatte.
Weiter geht es am 08.10 in heimischer Halle gegen Sonnland Freiburg.

FC Kollnau II – SV Waldkirch III 0:8

Auch die dritte Mannschaft startete vergangene Woche in die neue Saison. Zum Auftakt in der Kreisklasse D stand direkt das Derby gegen den FC Kollnau II auf dem Programm.
Das Quartett, bestehend aus Thomas Jahn, Wolfgang Körber, Tobias Oesterle und Dirk Agelek startete gut und lag nach den Doppeln mit 2:0 in Führung.
Das selbe Bild zeichnete sich auch in den Einzelbegegnungen ab: Wolfgang Körber setzte sich nach leichten Schwierigkeiten letztendlich in vier Sätzen durch. Leichter hatte es parallel am Nebentisch Thomas Jahn. Er gab in drei Sätzen insgesamt lediglich 11 Punkte ab und sicherte somit das 4:0.
Etwas mehr kämpfen musste Dirk Agelek, letztendlich behielt er aber im Entscheidungssatz die Oberhand und konnte den Vorsprung somit weiter ausbauen.
Tobias Oesterle hatte mit seinem Gegner dagegen keine Schwierigkeiten und besiegte diesen klar mit 3:0.
Damit war es dem vorderen Paarkreuz vorbehalten, den Sieg perfekt zu machen. Thomas Jahn und Wolfgang Körber ließen sich diese Gelegenheit nicht nehmen und machten nach 1,5 Stunden den Auswärtssieg perfekt.
Weiter geht es bereits am Dienstag, wenn der TTV Vörstetten II in Waldkirch zu Gast ist.


SV Waldkirch II – TTC Suggental II 6:0

Ebenfalls erfolgreich startete die zweite Damenmannschaft mit dem Trio Irmgard Rothmund, Nicole Oschwald und Beate Schmieder in der Bezirksliga gegen den TTC Suggental II in ihre Saison.
Nicole Oschwald/Beate Schmieder brachten den SVW gleich zu Beginn mit einem deutlichen Viersatzerfolg in Führung.
In den Einzeln zeichnete sich dann schnell ein Klassenunterschied ab und so blieb der SVW in allen fünf Einzelbegegnungen ohne Satzverlust. Durch den klaren Erfolg haben die Damen auch bereits die Tabellenführung in übernommen, aufgrund der kleinen Liga wird es außerdem eine Doppelrunde geben, dies bedeutet, dass man in dieser Saison noch drei weitere Male aufeinander treffen wird.


Weitere Ergebnisse:

U 15 Kreisklasse: SV Waldkirch – TTC Forchheim 0:10
U 18 Kreisklasse: TTC Elzach – SV Waldkirch 4:8

Erfolgreicher Saisonauftakt für die erste und zweite Herrenmannschaft.

TTSV Kenzingen III – SV Waldkirch 7:9

Die erste Herrenmannschaft traf am vergangenen Freitag zum Saisonauftakt in der Kreisklasse A auf den TTSV Kenzingen III.
Ohne drei Stammspieler, dafür aber unter anderem mit Timo Krocker sowie Dominik Reis, der nach einjähriger Spiel- und Wettkampfpause sein Comeback im Spielbetrieb gab, war man motiviert den ersten Saisonsieg einzufahren.
Der Start verlief nach Plan und so ging man dank Reis/Krocker J. sowie Ziegler/Ruf mit einer 2:1 Führung in die Einzelbegegnungen.
Im vorderen Paarkreuz siegte Timo Krocker souverän in drei Sätzen, während man am Nebentisch Dominik Reis die lange Pause etwas anmerkte und er sich letztendlich seinem starken Gegner in vier Sätzen geschlagen geben musste.
Im Anschluss sorgten Jorin Krocker und Thomas Ziegler mit guten Leistungen für zwei wichtige Punkte, wodurch man Kenzingen auf Distanz halten konnte.
Im hinteren Paarkreuz musste Uli Himmelsbach nach vier Sätzen seinem Gegner gratulieren. Parallel dazu siegte Felix Ruf in einem ausgeglichenen Duell im Entscheidungssatz, sodass man mit 6:3 in Führung ging.
Nach einem weiteren Sieg von Dominik Reis gegen die Kenzinger Nummer 1 sah es eigentlich schon sehr gut aus, doch Kenzingen konnte duch vier Einzelsiege in Folge zum 7:7 ausgleichen.
In den entscheidenden Begegnungen hielten dann Uli Himmelsbach sowie das Schlussdoppel Reis/Krocker J. dem Druck stand und machten den 9:7 Auswärtserfolg perfekt.
Der nächste Gegner für die erste Mannschaft ist am 29.9 der TTC Köndringen.


TTC Suggental III
SV Waldkirch II 3:9

Einen Tag später, aber auch mit einem Auswärtsspiel, startete die zweite Herrenmannschaft in der Kreisklasse B in die Saison. Im Derby gegen den
TTC Suggental III wollte man einen erfolgreichen Start hinlegen.
Die neuformierten Doppel harmonierten gut und so ging man dank den Siegen von
Müller/Körber als auch Himmelsbach/Agelek mit einem kleinen Vorsprung in die Einzel.
Wolfgang Misera behielt im ersten Einzel des Abends in 5 Sätzen die Oberhand, am anderen Tisch unterlag Peter Müller in vier Sätzen.
Dank den Erfolgen von Thomas Jahn und Uli Himmelsbach im mittleren Paarkreuz, gelang es dem SVW erstmals sich abzusetzen.
Wolfgang Körber und Dirk Agelek gelang es dann mit zwei deutlichen Siegen, die Führung auf 7:2 auszubauen und damit für die Vorentscheidung zu sorgen.
Im darauffolgenden Spiel war auch für Wolfgang Misera gegen die gegnerische Nummer 2 nichts zu holen, dies hatte aber keine weiteren Auswirkungen, denn Peter Müller und Uli Himmelsbach machten mit zwei weiteren Einzelerfolgen den 9:3 Auswärtserfolg und damit den erfolgreichen Saisonstart perfekt.
Am 28.9 will die zweite Mannschaft nachlegen und ebenfalls gegen den TTC Köndringen III den zweiten Saisonsieg einfahren.

Saisonstart für zahlreiche Mannschaften des SV Waldkirch

15.09 Kreisklasse A: TTSV Kenzingen III – SV Waldkirch
16.09 Kreisklasse B: TTC Suggental III – SV Waldkirch II
18.09 Kreisklasse D: FC Kollnau II – SV Waldkirch III
19.09 Bezirksliga Damen: SV Waldkirch II – TTC Suggental II
21.09 U-15 Kreisklasse: SV Waldkirch – TTC Forchheim
23.09 U-18 Kreisklasse: TTC Elzach – SV Waldkirch
24.09 Landesliga Damen: SV Waldkirch – TTC Suggental

Saisonstart am 14. September 2017

Liebe Tischtennisfreunde

In etwa dreieinhalb Wochen beginnt schon wieder die neue Tischtennis-Saison 2017/2018.
Mit zwei Damen-, drei Herren, sowie zwei Jugend-Mannschaften gehen wir dieses mal ins Rennen.

Alle Informationen zum Spielbetrieb findet Ihr auf click-TT als auch auf unserer Website http://sv-waldkirch-tischtennis.de.
Schaut doch bitte mal auf unserer Website vorbei und gebt Rückmeldung, falls es etwas zu überarbeiten oder korrigieren gibt.

Ansonsten wünsche ich Euch noch einen schönen Spätsommer und eine gute Vorbereitung für die neue Saison.
Christoph

Tischtennis während den Sommerferien

Liebe Tischtennisfreunde

Sommerzeit ist Ferienzeit.
Nichtsdestotrotz wollen wir bei nicht zu heißem Wetter weiterhin den Schläger schwingen und uns für die nächste Saison fit halten.

Bitte beachten:
Die Kastelberghalle ist in der Zeit vom Donnerstag, den 27. Juli 2017 bis einschließlich Sonntag, den 20. August 2017 für jeglichen Sportbetrieb geschlossen.

Das heißt, wir werden das Training dann im Hasenstall abhalten.
Aus Erfahrung ist es angebracht, sich vorher mit anderen abzustimmen, wer tatsächlich kommt.
Das Jugendtraining findet während den Schulferien nicht statt.

Genießt den Sommer und/oder Eure Ferien.
Christoph

Jorin Krocker ist Vereinsmeister im Herren-Einzel und holt somit dieses Jahr das Double

Als amtierender Vereinsmeister im Herren-Doppel hat Jorin Krocker mit dem Gewinn der Vereinsmeisterschaften im Herren-Einzel nun das Double geholt.
Er verwies Timo Krocker und Andres Fernandez auf die Plätze. Manuel Oesterle erspielte sich einen starken vierten Platz.


Jorin Krocker

PlatzNameSpiele*
1Jorin Krocker5:0 / 2:0
2Timo Krocker5:0 / 1:1
3Andres Fernandez4:1 / 1:1
4Manuel Oesterle4:1 / 0:2
5Ralf Oesterle2:3 / 2:0
6Maxi Ruf3:2 / 1:1
7Uli Himmelsbach2:3 / 1:1
8Wolfgang Misera2:3 / 0:2
9Christoph Winterhalter0:5 / 2:0
10Thomas Ziegler2:3 / 1:1
11Felix Ruf1:4 / 1:1
12Tobias Oesterle0:5 / 0:2

*Spielbilanz in der Gruppenphase / Spielbilanz in den anschließenden zwei K.O.-Runden

Jugend

Bei der Jugend gewann Julian Schur den Pokal; Noah Werner und Nicolai Boldt erreichten die Plätze 2 und 3.


hintere Reihe v.l.n.r.: Nicolai Boldt, Noah Werner, Julian Schur
vordere Reihen: Jugendleiterin Nicole Oschwald mit den Schülern

Schüler

In diesem Jahr fand ein Schülerwettbewerb statt. Alle Teilnehmer sind erst seit Herbst letzten Jahres im Verein im Tischtennistraining.

Den ersten Platz teilen sich Lars Blume und Jan Lücking.
Auf den zweiten Platz kamen David Feil und Naoki Ikeda.
Dritter wurde Colin Schätzle.
Weiterhin dabei waren Maximilian Weimer, Marlon Oschwald, Mika Berard und Robin.


Jan Lücking (links) und Lars Blume (rechts)

Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch!

Zwei Niederlagen für die Jugendmannschaften zum Saisonabschluss.

TTG Ulm – SV Waldkirch 8:5

Zur schweren Auswärtsaufgabe machte sich die erste Jugendmannschaft am frühen Samstagmorgen auf den Weg zum Tabellenzweiten aus Ulm. Wollte man Rang drei verteidigen, musste unbedingt ein Punktgewinn her.
Der Start misslang allerdings vollkommen und so lag man schnell mit 3:0 in Rückstand.
Den ersten Punkt holte dann Andres Fernandez mit einem Viersatzsieg, während Julian Meinke chancenlos war.
Auch im hinteren Paarkreuz war mit Manuel Oesterle nur ein Spieler erfolgreich, Manuel Häringer verlor parallel in vier Sätzen, sodass man mit 4:2 in Rückstand lag.
Andres Fernandez zeigte auch an diesem Tag eine starke Leistung und gewann auch das zweite Einzel, trotz 0:2 Satzrückstand. Julian Meinke knüpfte daran an und sorgte mit seinem klaren Dreisatzerfolg für den erstmaligen Ausgleich.
Leider war im hinteren Paarkreuz dann kein Punkt möglich und beim Stand von 6:4 für Ulm war das Spiel quasi entschieden.
Andres Fernandez gewann dann im Anschluss auch noch sein drittes Einzel an diesem Tag, mehr war aber nicht möglich.
Mit dieser 8:5 Niederlage rutscht die erste Jugendmannschaft am letzten Spieltag noch auf Platz 4 ab, was schade ist, dennoch hat man eine solide Runde gespielt, wobei mit etwas mehr Trainingsengagement noch mehr möglich gewesen wäre.

SV Ottoschwanden – SV Waldkirch II 8:4

Im letzten Saisonspiel gegen den SV Ottoschwanden trat die zweite Jugendmannschaft leider nur mit drei Mann an, womit es ein schweres Unterfangen wurde.
Es stellte sich dann leider schnell heraus, dass die Hypothek von vier kampflosen Punkten an die Gastgeber zu groß war und so lief man von Anfang an einem Rückstand hinter her, den man im Laufe der Partie nicht mehr egalisieren konnte.
Die Punkte für die zweite Jugendmannschaft holten: Boldt/Werner, Werner (2), Boldt.
Lag man nach der Vorrunde noch auf Rang 2 lief in der Rückrunde leider nicht mehr viel zusammen und so beendet man die Saison in der Kreisklasse auf Rang 6.